Therapie


Ablauf

Das Erstgespräch wird auf den Bedürfnissen der Patient angepasst.  Mit längeren Wartezeiten wird nicht gerechnet. Oft reicht vollkommend aus nach einem Erstgespräch die Problematik zu verstehen und ein nötiger Plan individuell zu erschaffen.

Angebot

Einzeltherapie – Untersuchung, Beratung, Erklärung der Diagnose, Therapie Möglichkeiten gemeinsam besprechen.

  • Demenzerkrankungen
  • Substanzen Missbrauch/ Abhängigkeit (legale und illegale Substanzen)
  • Schizophrenie
  • Affektive Störungen (Depression, Manie, Bipolare Störungen)
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Anpassungsstörungen
  • Dissoziative Störungen
  • Somatoforme Störungen
  • Schlafstörungen
  • Lebenskrisen
  • Burnout
  • AD(H)S
  • Partnerschaft und Bezeihungsprobleme
  • Schwere Verhältnisse in der Familie
  • Paartherapie
  • Familietherapie

Vertretung der Patienten gegenüber Angelegenheiten der IV-Stelle, Sozialthemen, KESB, Versicherungen.